REAL heißt jetzt Xojo

Neuer Name, neues Vertriebsmodell, neue Features

Auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz von Xojo (vormals REAL Software mit REAL Studio, vormals REAL Basic) hat Geoff Perlmann einen Überblick (Roadmap) gegeben, was an interessanten Änderungen ansteht:

  • Das neue Lizenz- und Preismodell tritt am 4. Juni mit der Auslieferung von Xojo in Kraft.
  • Xojo Pro heißt ein neues Paket, das ab dem ersten Auslieferungstag verfügbar sein wird. Es enthält Lizenzen für die Desktop-, Web- und Kommandozeilen-Entwicklung sowie die Datenbankserver-Anbindung, Priority Support und garantierten Zugriff auf Betaversionen, exklusiven Zugriff auf ein Xojo Pro-Forum, dreifache Feedback-Gewichtung und einen Lizenzschlüssel, der auf 3 statt 2 Computern installiert werden kann.
  • Wir haben einen Upgrade Guide vorbereitet, der detailliert alle Neuheiten der neuen IDE beschreibt.
  • Unser User’s Guide wurde komplett überarbeitet und wird in Zukunft in vier separaten PDF- und iBooks-Büchern alle Grundlagen liefern, damit Sie schnell zum Xojo-Experten werden.
  • Wir arbeiten an dem neuen Schulbuch Introduction to Programming (Using Xojo), das wir kostenlos zur Verfügung stellen werden!
  • Compilieren für iOS soll im Spätsommer den Betastatus erreichen und ab Dezember 2013 ausgeliefert werden.
  • 64-Bit-Unterstützung verzögert sich noch, was dem Extra-Zeitaufwand für die Cocoa-Implementierung geschuldet ist. Ca. 70% des Frameworks für alle Plattformen sind schon 64-Bit, allerdings benötigt auch der Compiler noch viel Arbeit, um ihn 64-Bit-fähig zu machen. Diese Phase werden wir nach Fertigstellung der iOS-Unterstützung starten.
  • Xojo Cloud wird ebenfalls am 4. Juni zu Preisen ab $49/Monat eingeführt. Xojo Cloud benötigt keinerlei Konfiguration, bietet eine 1-Klick-Installation von Apps, Sicherheit nach Industriestandard und automatische Backups zu überschaubaren Kosten.